Chaps & More Online Shop für Gewerbetreibende

Arbeitshose für Gärtner

Die perfekten Arbeitshosen für professionelle Gärtner

Arbeitshose GärtnerFür Gärtner führen wir die passende Arbeitsschutzkleidung in unserem Sortiment: Vor allem unsere Chaps verdienen Aufmerksamkeit, diese ziehen Sie bequem über Ihrer Arbeitshose an. Diese Beinkleider aus Kunstleder erfüllen zwei Zwecke. Erstens bewahren die Chaps Sie vor Verletzungen, zweitens verhindern sie das Durchnässen und Verschmutzen sowie den Verschleiß Ihrer Arbeitshose.

 

Gefahrlos und komfortabel arbeiten

Als Gärtner arbeiten Sie häufig in kniender Haltung, zum Beispiel beim Anpflanzen und beim Jäten von Unkraut. Steine, Scherben und weitere Gegenstände können zu Abschürfungen und anderen kleinen Verletzungen führen, mit Chaps inklusive Kniepolster verhindern Sie das. Verletzungen drohen zudem, wenn Sie technische Geräte wie eine Motorsense, Wildkrautbürsten, einen Rasenmäher oder eine Säge nutzen. Motorsensen und Rasenmäher schleudern Kieselsteine und ähnliches in hoher Geschwindigkeit durch die Gegend, an Chaps prallen sie ab. Besonders hoch liegt das Verletzungsrisiko beim Ästesägen an Sträuchern und Bäumen, mit schnittfesten Chaps meiden Sie Stich- und Schnittverletzungen.

 

Feuchtigkeit und Verschmutzung: Warum sich Chaps lohnen

Gärtner gehen nicht nur bei schönem Wetter und trockenem Untergrund ihrer Tätigkeit nach. Sie müssen auch in Beeten knien, wenn der Boden feucht oder nass ist. Tragen Sie eine Arbeitshose, sind die beiden Stellen an den Knien und Beinen sofort durchnässt. Ein unangenehmes Gefühl über den ganzen Tag hinweg ist die Folge, Sie können sich gegebenenfalls nicht mehr vollständig konzentrieren. Wasserdichte Chaps garantieren Ihnen dagegen eine trockene Arbeitshose, sie halten das Wasser zuverlässig ab. Zugleich verschmutzt die Kleidung darunter nicht. Chaps fungieren als Spritzschutz, denen Dreck sowie nasses Gras und feuchte Erde nichts anhaben können. Ihre Arbeitshose müssten Sie stattdessen umständlich von hartnäckigen Flecken säubern, oftmals lassen sie sich nicht restlos tilgen.